Auf diesem Bild können Sie einiges über den Recurvebogen erfahren.

 

Der Bogen setzt sich aus 3 Teilen zusammen - den beiden Wurfarmen und dem Mittelteil (mit angebautem Visier und aufgeklebter Pfeilauflage). Deutlich zu erkennen: Das Bogenfenster. Es sorgt dafür, dass der Pfeil das Bogenmittelteil nicht so stark "umfliegen" muss. Gleichzeitig hat man durch das Bogenfenster den Blick frei auf das angebaute Visier. Direkt darunter: Der Griff - beim Rechtshandbogen für die linke Hand geformt; die rechte Hand hält die Sehne. Der unten abgebildete Bereich ist der Recurve (Rikörf gesprochen), also der Teil, der dem Bogen seinen Namen gegeben hat: eine "Rückkurve". In diesen beiden nach vorne weisenden Biegungen wird beim Spannen des Bogens die meiste Energie gespeichert. Dadurch kann trotz gleichem Auszugsgewicht gegenüber einem Langbogen dem Pfeil mehr Energie mitgegeben werden - er wird schneller, die Flugbahn wird gestreckter.

Schießzeiten für Bogen

 

 - in der Hallensaison im DGH Hope, Celler Weg 11

- in der Aussensaison am Alten Hoper Bahnhof

 

Dienstags, Mittwochs und Donnerstags ab 17:00 Uhr,

Buchungen von Events sind möglich und nehmen wir gerne an! 

 

Weitere Termine & Zeiten sind jederzeit nach Absprache möglich

 

 

 

Kontakt:

 

Schützenverein Hope e.V.
Celler Weg 11
29690 Hope

 

Claudia Riese

Email: sv-hope@web.de

Telefon: 05073-6753930

 

Stefanie Heinrich

Telefon: 05073-923309